16. Juli 2020

Unser Herz schlägt für Vielfalt und die italienische Sprache

Im FRÖBEL-Kindergarten Regenbogen fängt der Tag mit “Buon giorno!” an. Unsere bilinguale “La dolce Kita” lädtt die kleinen aber auch die großen Besucher*Innen ein, in ein warmes italienisches “Sprachbad” einzutauchen und somit die kulturelle Vielfalt zu erleben.

Der Kindergarten ist der erste Bildungsort für die Kinder, wo sie die Grundlagen für ihre weitere kognitive Entwicklung bekommen und wichtige Sozialkompetenzen erwerben. Im Kindergartenalter befinden sich die angehenden Welteroberer in der sensiblen Phase, in der sie neugierig und besonders lernfreudig sind. Wir haben uns das Ziel gesetzt, den Kindern dafür das bestmögliche Fundament in unserer Kita anzubieten. Unter anderem zählt dazu auch das bilinguale Konzept, das viele Vorteile mit sich bringt, ganz abgesehen vom spielerischen Erwerb einer Fremdsprache. 

In so einer vielfältigen Welt wie der unseren kommt man nur schlecht ohne interkulturelle Kompetenzen aus. Im Kindergarten Regenbogen lernen die Kinder die Offenheit gegenüber anderen Sprachen, Traditionen und Kulturen und werden vor allem in ihrer eigenen Individualität gestärkt.

Ognune é diverso e prezioso. - Jeder ist anders und wertvoll!

Durch die täglichen Begegnungen mit der italienischen Kultur erweitern die Kinder ihren Wissenshorizont. In unserem Bauraum sind das Kolosseum und der Turm von Pisa nicht nur auf den Bildern zu sehen. Die kleinen Architekten versuchen immer wieder die berühmten Bauwerke nachzubauen, die sie vorerst im Atelier ausgemalt haben. 

Zu unserer La dolce Kita gehören natürlich das Kochen und die Verkostungen von leckeren italienischen Speisen. Unsere Feinschmecker wissen ganz genau, wie echte und authentische Pasta und Pizza schmecken.  

Welche Farben hat denn die italienische Fahne? Die Antwort auf die Frage wird in unserer Kita schnell gefunden. Wir haben mal die Kinder gefragt, wie man zeigen kann, dass wir hier Deutsch und Italienisch sprechen. Unsere kreativen Polyglotten wollten sofort ein Herz malen, weil sie die italienische Sprache lieben, meinten sie. Da geht auch das Herz unserer italienischen Fachkraft Luciana auf, wenn die kleine Nora (4 Jahre) sagt: ”Ich mag Lucy, weil sie Italienisch spricht.”